Life Balms - Eine Serie des Überlebens

Die Salben erkunden, die die Tumulte des Lebensrhythmus erleichtern.

Ich bin so müde. Die ganze Zeit. Manchmal ist es eine körperliche Erschöpfung. Manchmal, wie ich kürzlich erfahren habe, ist es eine mentale Erschöpfung, die sich in meinen Muskeln und Knochen manifestiert, in dem Dunst, der manchmal meinen Verstand verschlingt.

Ich bin die ganze Zeit so müde. Und manchmal fühlt es sich an, als würde nichts, was ich tue, mir helfen, mich in Ruhe zu fühlen, in Frieden. Zumindest nicht vollständig. Mit der Zeit habe ich gelernt, meine eigenen provisorischen Kompromisse zu kultivieren.

Manchmal bedeutet das eine heiße Dusche und Kopfmassage; manchmal bedeutet das ein gutes Buch und meine Lieblingslieder, ein leises Summen; manchmal bedeutet das meine Musik laut und weltbewegend; manchmal bedeutet das eine absichtliche, bleierne Stille.

In den meisten Fällen komme ich zu meinen Leuten zurück: den Menschen, die meine Gemeinschaften bilden, den Freunden und Vertrauten, die ich im Laufe der Jahre angehäuft habe. Mit der Zeit habe ich gelernt, dass diese routinierten Praktiken von Isolation und Rückkehr, von Partizipation und Rückzug, meine "Balsame" sind.

Teilen auf Pinterest

Dies sind die Praktiken, die mein Atmen ein wenig leichter machen. Die Praktiken, die mein Herz ein bisschen leichter machen. Die Praktiken, die meinen Geist weniger neblig machen. Und so erforscht diese fortlaufende Serie, was diese "Lebensbalsams" sind - oder dramatischere "Survival Scrolls" - für die Leute um mich herum, für die Menschen, die ich bewundere.

Wie schnitzen wir unseren Platz in der Welt? Und was tun wir, um ihre Heiligkeit zu bewahren? Wohin - oder zu wem oder was - gehen wir, wenn wir Zuflucht brauchen? Worüber verdanken wir unser fortwährendes Überleben?

Willkommen bei Life Balms ... ... eine Interviewreihe über die Routinen, die uns gedeihen, motiviert und gesund machen. Jedes Jahr ist anders, das ist sicher. Nach einer besonders schwierigen Phase - persönlich, beruflich, politisch - ist eine Neuordnung unerlässlich, um voranzukommen. "Life Balms" sind also die Dinge, die uns helfen, durch die Tiefen zu kommen: die Routinen, die Schemata und die Praktiken, die das weiße Rauschen übertönen und die besten Versionen des Selbst priorisieren.

Erscheint jeden dritten Donnerstag des Monats:

  • VOL 1. Hannah Giorgis über Kochen und was es bedeutet schön zu sein
  • VOL. Arabelle Sicardi und die Schönheit der Ruinen
  • VOL. 3. Judnick Mayard und die Verfolgung von zu Hause
  • VOL. 4. 15. Juni
  • VOL 5. 20. Juli
  • VOL 6. 17. August

Amani Bin Shikhan ist ein Kulturschriftsteller und Forscher mit einem Fokus auf Musik, Bewegung, Tradition und Erinnerung - besonders wenn sie zusammenfallen. Folge ihr weiter Twitter. Foto von Asmaà Bana