Gibt es eine Chance, während der Geburtenkontrolle schwanger zu werden?

Überblick

Geburtenkontrolle ist 99 Prozent effektiv, wenn es perfekt verwendet wird. "Perfect use" bedeutet, dass es jeden Tag zur gleichen Zeit ohne Ausnahmen genommen wird. "Typische Verwendung" bezieht sich darauf, wie es am häufigsten verwendet wird. Dies bedeutet, dass die Pille zu leicht unterschiedlichen Zeiten eingenommen wird oder dass versehentlich ein Tag fehlt. Bei einer typischen Anwendung ist die Geburtenkontrolle zu etwa 91 Prozent wirksam.

Trotz dieser hohen Prozentsätze ist es immer noch möglich, dass Sie schwanger werden. Geburtenkontrollfehler sind oft das Ergebnis von zwei oder mehr Pillen in Folge fehlen. Ohne die ständige Zufuhr von Hormonen können Sie mit dem Eisprung beginnen. Wenn Sie während dieser Zeit ungeschützten Sex haben, erhöhen sich Ihre Chancen, schwanger zu werden.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, ob die Symptome, die Sie erleben, Anzeichen einer Schwangerschaft oder nur Nebenwirkungen Ihrer Geburtenkontrolle sind.

Anzeichen und Symptome der Schwangerschaft

Die frühesten Anzeichen einer Schwangerschaft teilen viele der gleichen Eigenschaften wie die Nebenwirkungen der Antibabypille. Dies kann beinhalten:

Eine verpasste Periode

Geburtenkontrolle kann Ihre Periode sehr leicht machen. Diese leichte Blutung kann mit einer Implantationsblutung verwechselt werden, die auftritt, wenn sich ein befruchtetes Ei in die Gebärmutter einnistet. Es kann auch dazu führen, dass Sie Durchbruchblutungen haben, die zwischen den Perioden bluten. Geburtenkontrolle kann sogar dazu führen, dass Sie eine Periode verpassen, die mit einem Schwangerschaftszeichen verwechselt werden kann.

Übelkeit

Die morgendliche Übelkeit, die zu jeder Tageszeit auftreten kann, kann darauf hindeuten, dass Sie schwanger sind. Antibabypillen können auch Übelkeit verursachen. Wenn die Einnahme Ihrer Pille mit Nahrung nicht zur Linderung der Übelkeit beiträgt, sollten Sie einen Schwangerschaftstest machen.

Brustschmerz

Wenn Ihre Schwangerschaft anhält, können Ihre Brüste zart werden. Hormonelle Antibabypillen können auch Brustspannen verursachen.

Müdigkeit und Kopfschmerzen

Müdigkeit ist ein häufiges Symptom der Schwangerschaft. Veränderte Hormonspiegel von Antibabypillen können auch zu übermäßiger Müdigkeit und Kopfschmerzen führen.

Was kann diese Symptome noch verursachen?

Zusätzlich zu möglichen Schwangerschafts- und Geburtenkontroll-Nebenwirkungen, gibt es einige andere Bedingungen, die einige der Symptome, die Sie erleben, erklären können. Diese können beinhalten:

Sexuell übertragbare Infektionen

Obwohl die Geburtenkontrolle in den meisten Fällen eine Schwangerschaft verhindert, schützt sie Sie nicht vor sexuell übertragbaren Infektionen (STIs). Einige STIs können Krämpfe, Blutungen und Übelkeit verursachen.

Krebs

Bestimmte Krebsarten, einschließlich Gebärmutterhalskrebs oder Gebärmutterschleimhautkrebs, können Symptome verursachen, die mit Schwangerschafts- oder Geburtenkontroll-Nebenwirkungen verwechselt werden könnten.

Diese Symptome umfassen:

  • Blutung
  • Krämpfe
  • Übelkeit
  • Schmerzen
  • ermüden

Myome oder Zysten

Myome und Zysten sind ungewöhnliche Gewächse, die sich auf der Gebärmutter oder den Eierstöcken einer Frau entwickeln können. Die meisten Menschen mit einer der Bedingungen erleben ungewöhnliche Blutungen, die oft sehr schwer sind. Dennoch ist es möglich, dass einige der anderen Symptome, wie Übelkeit, Schmerzen und vermehrtes Wasserlassen vorhanden sind, bevor Blutungen beginnen.

Risiken der Geburtenkontrolle während der Schwangerschaft

Wenn Sie eine Schwangerschaftsverhütung durchführen, um eine Schwangerschaft zu vermeiden, aber Wochen später herausfinden, dass Sie tatsächlich schwanger sind, ist es natürlich, sich zu fragen, welchen Effekt Ihre Geburtenkontrolle auf einen sich entwickelnden Fötus haben könnte. Die gute Nachricht ist, dass sich die Geburtenkontrolle in der frühen Schwangerschaft als sicher erwiesen hat.

Natürlich kann keine Garantie dafür übernommen werden, dass das Medikament die Entwicklung des Babys nicht beeinflusst hat. Daher sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen, sobald Sie vermuten oder herausfinden, dass Sie schwanger sind. Wenn Sie positiv getestet haben, sollten Sie aufhören, Ihre Antibabypille einzunehmen.

Wenn Sie während der Empfängnisverhütung schwanger werden, erhöht sich das Risiko einer Eileiterschwangerschaft. Eine Eileiterschwangerschaft tritt auf, wenn ein befruchteter Embryo außerhalb der Gebärmutter, oft im Eileiter, anhaftet. Dies ist ein sehr ernstes, lebensbedrohliches Problem und sollte sofort behandelt werden.

Healthline-Partnerlösungen

Erhalten Sie jederzeit Antworten von einem Arzt in Minuten

Haben Sie medizinische Fragen? Verbinden Sie sich mit einem Board-zertifizierten, erfahrenen Arzt online oder telefonisch. Kinderärzte und andere Spezialisten sind rund um die Uhr verfügbar.

Was tun, wenn Sie schwanger sind?

Wenn Sie denken, Sie könnten schwanger sein, finden Sie so bald wie möglich heraus, damit Sie mit der Schwangerschaftsvorsorge beginnen können. Over-the-counter Schwangerschaftstests sind extrem genau. Es gibt viele Optionen auf Amazon.com. Nimm mehr als einen, wenn du willst. Sie können sogar Ihre Arztpraxis um einen Test zu Hause bitten.

Alternativ vereinbaren Sie einen Termin, um Ihren Arzt aufzusuchen, um die Symptome zu besprechen, die Sie erfahren. Im Rahmen der Routineuntersuchung wird Ihr Arzt wahrscheinlich einen Schwangerschaftstest durchführen. Sie können auch einen anfordern. Am Ende des Termins wissen Sie, ob Sie es erwarten oder nicht. Machen Sie dieses Quiz, um zu sehen, ob Sie die Symptome einer Schwangerschaft haben könnten.

Verhindern einer ungeplanten Schwangerschaft

Bei einer typischen Anwendung sind Antibabypillen immer noch eine sehr effektive Form der Schwangerschaftsverhütung. Sie können es effektiver machen, indem Sie ein paar einfache Strategien befolgen:

Geh auf eine Routine

Nehmen Sie die Pille jeden Tag zur selben Zeit ein. Dies hält Ihren Hormonspiegel aufrecht und verringert das Risiko des Eisprungs.

Überspringen Sie keine Placebopillen

Obwohl Placebopillen keine aktiven Inhaltsstoffe enthalten, sollten Sie sie trotzdem einnehmen. Das Überspringen dieser Pillen kann Ihre Routine unterbrechen. Sie können Ihre nächste Packung nicht rechtzeitig beginnen, und dies kann Ihre Chancen auf einen Eisprung erhöhen.

Begrenzen Sie den Alkoholkonsum

Alkohol kann die Art beeinflussen, wie Ihre Leber Ihre Medikamente verstoffwechselt. Dies kann seine Effektivität verringern.

Verwenden Sie Backup-Schutz

Unter bestimmten Umständen ist es wichtig, dass Sie eine Barrieremethode oder eine andere Form der Geburtenkontrolle anwenden. Einige Medikamente können die Wirksamkeit Ihrer Pille reduzieren.Sie sollten nach Abschluss weiterer Arzneimittel mindestens einen Monat lang eine andere Form des Schutzes anwenden.

Berücksichtigen Sie die Notfall Geburtenkontrolle

Wenn Sie ungeschützten Sex haben und dann feststellen, dass Sie eine oder zwei Pille ausgelassen haben, können Sie die Notfallgeburten wie Plan B nehmen. Sie können dies bis zu fünf Tage nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr einnehmen. Je früher Sie es nehmen, desto effektiver wird es sein. Rufen Sie Ihren Arzt an, wenn Sie Fragen zu dieser Art der Empfängnisverhütung haben.

Healthline und unsere Partner erhalten möglicherweise einen Teil der Einnahmen, wenn Sie einen Kauf über einen der obigen Links tätigen.