Was ist Lazy Bowel-Syndrom?

Überblick

Lazy Bowel Syndrom, auch als träge Darm und langsam Darm, ist eine Bedingung mit Symptomen der Verstopfung und schmerzhaften Stuhlgang. Manche Leute benutzen das "faule-Darm-Syndrom", um insbesondere die Art und Weise zu beschreiben, wie sich Ihr Darm nach dem häufigen Gebrauch von Abführmitteln verhält. Wenn Sie diese Bedingung haben, ist Ihr Doppelpunkt langsam, Abfall durch den Verdauungstrakt Ihres Körpers zu bewegen.

Lazy Bowel Syndrom kann chronisch sein, mit Symptomen, die regelmäßig aufflammen und dann zerstreuen. Aber Lebensstiländerungen und diätetische Änderungen können die Symptome umkehren.

Es gibt Fälle von Lazard-Syndrom, die die Aufsicht und Diagnose eines Arztes erfordern. Lesen Sie weiter, um mehr über faulen Darm und trägen Stuhlgang zu erfahren und wann Sie einen Arzt aufsuchen.

Was verursacht das?

Jedes Mal, wenn Sie essen, senden Ihre Nerven ein Signal an Ihren Verdauungstrakt, um eine Reihe von Aktivitäten einzuleiten.

Die Muskeln in Ihrem Verdauungssystem bewegen Nahrung in einer Wellenlängenbewegung vorwärts, die "Peristaltik" genannt wird. Aber diese Bewegung kann blockiert werden, langsamer als sie sein sollte, oder nicht stark genug, um Nahrung vorwärts zu bewegen.

Darmreflexe können schwächer oder weniger effektiv werden durch:

  • Abhängigkeit von Abführmitteln
  • eingeschränkte Essgewohnheiten
  • Essstörungen, wie Anorexie oder Bulimie
  • Verwendung von Betäubungsmitteln
  • Anästhesie
  • Reizdarmsyndrom

Es kann auch andere Gründe für schwächere Muskeln geben. Manchmal ist die Ursache sogar so einfach wie nicht genug Ballaststoffe in Ihrer Ernährung.

Behandlungsmöglichkeiten

Abhängig von der Ursache Ihres langsamen Stuhlganges können Ihre Behandlungen variieren. Hier sind einige Lösungen, die Sie versuchen können, häufigere und einfachere Darmentleerungen zu fördern.

Ernährungsumstellungen

Verzögerte oder langsamere Stuhlgänge können durch einen Mangel an Ballaststoffen in Ihrer Ernährung verursacht werden. Eine Diät, die natürliches, unverarbeitetes Obst und Gemüse betont, sollte Ihre Verdauung ankurbeln und Sie regelmäßiger machen. Beispiele beinhalten:

  • Mandeln und Mandelmilch
  • Pflaumen, Feigen, Äpfel und Bananen
  • Kreuzblütler wie Brokkoli, Blumenkohl, Rosenkohl und Bok Choy
  • Leinsamen, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne

Erwägen Sie auch, zwei bis vier zusätzliche Gläser Wasser zu Ihrer täglichen Routine hinzuzufügen.

Eine Einschränkung der Molkerei, die schwer verdaulich sein kann, und das Ausschneiden von gebleichten, verarbeiteten und stark konservierten Backwaren kann ebenfalls hilfreich sein. Eiscreme, Kartoffelchips und gefrorene Mahlzeiten haben wenig bis keine Ballaststoffe und sollten vermieden werden.

Wenn man den Kaffee, der das Verdauungssystem dehydriert, zurücknimmt, kann dies auch eine Möglichkeit sein, den Stuhlgang auszugleichen.

Zusätzlich wurde in klinischen Studien gezeigt, dass die Zugabe von rezeptfreien Ballaststoffen, die Psyllium enthalten, den Stuhlgang regelmäßiger macht.

Natürliche Abführmittel

Künstliche Abführmittel können faule Darmsymptome verschlimmern oder sogar den Zustand verursachen. Aber es gibt natürliche Abführmittel, die Sie versuchen können, Ihre Verdauung wieder in Gang zu bringen.

Hinzufügen von drei bis vier Tassen grüner Tee zu Ihrem Tagesablauf kann dazu beitragen, Ihre Verdauung zu verbessern.

Die Verwendung von Agarholzblättern als sanftes, natürliches Abführmittel ist weniger wahrscheinlich, um die Nebenwirkung einiger anderer chemischer Abführmittel zu verursachen. Hier sind 20 andere natürliche Abführmittel, die Sie vielleicht ausprobieren möchten.

Probiotika

Es hat sich gezeigt, dass die Einnahme von Probiotika die Transitzeit und die Regelmäßigkeit des Stuhlgangs verbessert. Gegenwärtig wird noch mehr Forschung benötigt, um zu bestimmen, welcher der beste Stamm von Probiotika für die Behandlung von Verstopfung ist.

Probiotische Nahrungsmittel wie Kimchi, Sauerkraut und Joghurt zu essen, ist eine weitere Möglichkeit, lebende Stämme von probiotischen Bakterien zu konsumieren.

Übung

Leichte Übungen können dein Blut durch deinen Bauch zirkulieren lassen. Für manche Leute bringt dies das System zum Laufen. Konsequente Übung kann sich auf Ihre faulen Darmsymptome auswirken, indem Ihr Verdauungssystem "eingeschaltet" und aktiviert bleibt. Einige Yoga-Posen können sogar helfen, Verstopfung zu lindern.

Badverhalten anpassen

Es gibt Produkte auf dem Markt, die behaupten, dass das Ändern der Körperhaltung während eines Stuhlgangs die Konsistenz und Leichtigkeit der Benutzung des Badezimmers verbessern kann. Anekdotenweise scheint dies für einige Leute zu funktionieren.

Wenn Sie faule Darmsymptome verspürt haben, lohnt es sich, eines dieser Produkte zu testen, die den Winkel Ihrer Beine zu einer "Kniebeuge" verändern, als eine sitzende Position während eines Toilettenganges. Hier ist unsere Meinung, ob das Squatty Potty wirklich funktioniert.

Das wegnehmen

Wenn Ihre Probleme mit der Verstopfung immer wiederkehren, auch wenn sich Ihre Ernährung und Ihr Lebensstil geändert haben, müssen Sie mit Ihrem Arzt sprechen. In seltenen Fällen kann fauler Darm einen ernsteren Gesundheitszustand bedeuten. Sie sollten auch Ihren Arzt anrufen, wenn:

  • Sie haben starke Bauchschmerzen, die durch den Stuhlgang nicht gelindert werden
  • Sie haben Durchfall, der mit hohem Fieber (über 101 Grad), Schüttelfrost, Erbrechen oder Schwindelanfällen einhergeht
  • Sie haben Durchfall oder Verstopfung, die länger als zwei Wochen dauert