10 Tipps, um Ihr Haar natürlich nachwachsen

Natürliche Heilmittel für das Haarwachstum

Ihr Haar soll Ihre Krönung sein, und es ist normal, dass Sie Ihr Haar verbessern wollen, wenn es nicht zu Ihrer Zufriedenheit ist. Wenn Sie versuchen, Haare, die Sie verloren haben, wieder nachwachsen zu lassen oder einfach das Haar, das Sie haben, verbessern möchten, versuchen Sie einige dieser natürlichen Heilmittel. Ihre bewährten Vorteile können dazu beitragen, das Wachstum zu stimulieren und die Haare, die Sie haben, zu verbessern.

1. Massage

Massieren der Kopfhaut kann helfen, das Haarwachstum wiederherzustellen und kann in Verbindung mit Haarölen und Masken verwendet werden. Dies stimuliert die Kopfhaut und kann die Haardicke verbessern. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, Ihre Kopfhaut jeden Tag zu massieren, können Sie auch Stress und Anspannung lindern. Es wird vermutet, dass Dehnungskräfte während der Massage Haarwachstum und -dicke in den dermalen Papillenzellen fördern.

2. Aloe Vera

Aloe Vera wird seit langem zur Behandlung von Haarausfall eingesetzt. Es beruhigt auch die Kopfhaut und pflegt das Haar. Es kann Schuppen reduzieren und die Haarfollikel freisetzen, die durch überschüssiges Öl blockiert werden können. Sie können mehrmals pro Woche reines Aloe Vera Gel auf Ihre Kopfhaut und Ihr Haar auftragen. Sie können auch Shampoo und Conditioner verwenden, die Aloe Vera enthalten.

3. Kokosnussöl

Kokosöl enthält Fettsäuren, die in den Haarschaft eindringen und den Proteinverlust aus dem Haar reduzieren. Kokosöl kann entweder vor oder nach dem Waschen Ihrer Haare je nach Haartyp verwendet werden. Wenn Ihr Haar dazu neigt, ölig zu werden, können Sie es über Nacht oder einige Stunden vor dem Waschen waschen lassen. Massieren Sie Kokosnussöl in Ihre Kopfhaut und alle Ihre Haare. Wenn Ihr Haar trocken ist, können Sie es auch als Leave-In-Behandlung verwenden. Es muss mehr Forschung über Kokosnussöl als ein Förderer des Haarwuchses sein, aber es ist gezeigt worden, um die Gesundheit und den Glanz der Haare zu verbessern und wird seit Jahrhunderten verwendet.

4. Viviscal

Viviscal ist ein natürliches Haarwuchsmittel, das das Haarwachstum bei Menschen mit dünner werdendem Haar fördert. Es enthält einen Marine-Komplex namens AminoMar C. Dieser besteht aus Mineralien, Vitaminen und Haifisch- und Weichtierpulver. Diese Inhaltsstoffe helfen, neue Zellen zu regenerieren und bestehende Zellen zu stärken. Sie müssen die Tabletten zweimal täglich für mindestens sechs Monate einnehmen, um Ergebnisse zu sehen. Viviscal macht auch ein Shampoo und Conditioner.

5. Fischöl

Der Konsum von Omega-Fettsäuren kann helfen, Ihr Haar von innen heraus zu verbessern, da sie mit Nährstoffen und Proteinen gefüllt sind. Eine Omega-Ergänzung zusammen mit Antioxidantien hilft, die Dichte und den Durchmesser der Haare zu verbessern. Es reduziert auch Haarausfall. Omega-Fettsäuren helfen Ihren Zellen, richtig zu arbeiten und können die Immunität stärken, was zu einer besseren allgemeinen Gesundheit führt. Befolgen Sie die vom Hersteller empfohlene Dosierung.

6. Ginseng

Die Einnahme von Ginseng-Präparaten kann das Haarwachstum fördern, indem es die Haarfollikel stimuliert. Ginsenoside sind die aktiven Bestandteile von Ginseng und werden für seine positive Wirkung auf das Haar verantwortlich gemacht. Nehmen Sie immer wie angegeben ein und achten Sie auf mögliche Nebenwirkungen.

7. Zwiebelsaft

Wenn Sie mit dem Geruch von Zwiebelsaft umgehen können, werden Sie feststellen, dass die Vorteile es wert sind. Es ist gezeigt worden, dass Zwiebelsaft erfolgreich fleckige Alopecia areata durch Förderung des Haarwachstums behandelt. Es wird auch angenommen, dass Zwiebelsaft die Durchblutung verbessert. Tierstudien zeigen einen verbesserten Keratinwachstumsfaktor und Blutfluss zur Kutikula. Sie können ein paar Zwiebeln mischen und den Saft auspressen. Wenden Sie den Saft auf Ihre Kopfhaut und Haare und lassen Sie es für mindestens 15 Minuten einwirken. Dann normal shampoo.

8. Rosmarinöl

Rosmarin ist eines der ersten ätherischen Öle, die Menschen wählen, um das Haarwachstum zu fördern und den Haarausfall zu reduzieren. Rosmarinöl stimuliert neues Haarwachstum und kann verwendet werden, um androgenetische Alopezie zu behandeln. Mischen Sie ein paar Tropfen Rosmarinöl in ein Trägeröl und massieren Sie es in Ihre Haare und Kopfhaut, bevor Sie es ausspülen. Tun Sie dies ein paar Mal pro Woche. Fügen Sie täglich ein paar Tropfen Rosmarinöl in Ihr Shampoo und Conditioner ein. Verwenden Sie keine ätherischen Öle direkt auf der Haut. Mischen Sie sie immer in einem Trägeröl oder Shampoo.

9. Geraniumöl

Sie können Geranienöl verwenden, um das Haarwachstum zu fördern und die Durchblutung anzukurbeln. Mischen Sie ein paar Tropfen in ein Trägeröl und verwenden Sie es, um eine Haarmaske zu machen. Sie können auch ein paar Tropfen zu Ihrem Shampoo und Conditioner hinzufügen. Geraniumöl kann helfen, Ihr Haar zu stärken, zu hydratisieren und wiederherzustellen.

10. Zitrone

Sie können frischen Zitronensaft oder Zitronenöl verwenden, da sie die Haarqualität und das Wachstum verbessern sollen. Zitronenöl kann Ihnen helfen, eine gesunde Kopfhaut zu erhalten und das Haarwachstum zu fördern. Tragen Sie frischen Zitronensaft 15 Minuten vor dem Shampoo auf Ihre Kopfhaut und Ihr Haar auf. Sie können ätherisches Zitronenöl, verdünnt in einem Trägeröl, als Haarmaske verwenden.

Die Quintessenz

Wenn Sie Ihre Haare verbessern möchten, einen Plan und bleiben Sie konsequent. Denken Sie daran, dass die Behandlung einige Monate dauern kann, um spürbare Ergebnisse zu erzielen. Sei kreativ mit den Mitteln und mische sie so oft du willst.

Es ist wichtig, dass Sie sich jeden Tag Zeit nehmen, um sich darauf zu konzentrieren, Ihr Haar zu nähren, um die üppigen Locks zu bekommen, die Sie wollen. Diesen Schritt zu unternehmen und Selbstfürsorge zu üben, wird besonders vorteilhaft sein, wenn Ihr Haarausfall mit irgendeinem emotionalen oder stressbedingten Problem zusammenhängt. Bleiben Sie positiv und tun Sie Ihr Bestes, um einen gesunden Lebensstil beizubehalten, der Ihren Haarbehandlungsplan ergänzt.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Medikamente oder Verfahren, wenn diese natürlichen Methoden nicht für Sie arbeiten.