Innerer Knieschmerz

Schmerzen an der Innenseite des Knies

Knieschmerzen sind häufig und können ein Symptom für viele verschiedene Kniezustände oder Verletzungen sein. Die Innenseite des Knies, auch als mediales Knie oder mediales Kompartiment bezeichnet, ist der Bereich des Knies, der dem gegenüberliegenden Knie am nächsten liegt.

Mediale Knieschmerzen treten typischerweise aufgrund einer Verschlechterung des Knorpels auf oder folgen einer Sportverletzung oder einer anderen Art von Knieverletzung. Das Knie wird leicht verletzt, weil es eines der komplexesten Gelenke im Körper ist. Das Knie besteht aus dem Schnittpunkt von vier Knochen, vier Bändern, mehreren Sehnen, zwei Menisken und Knorpel.

7 innere Knieschmerzen verursacht

Es gibt eine Vielzahl von Ursachen für innere Knieschmerzen. Viele von ihnen können mit einer Verletzung verbunden sein. Einige der häufigsten Vorfälle, die Knieverletzungen und Schmerzen verursachen, sind Stürze, Sportkollisionen oder erhöhte Aktivität.

Insbesondere Erwachsene und Erwachsene über 60 Jahren haben am häufigsten Knieschmerzen. Innere Knieschmerzen können jedoch auch bei Kindern oder Jugendlichen auftreten. Laut der American Academy of Family Physicians sind die häufigsten Ursachen für innere Knieschmerzen bei Kindern Patellarsubluxation, Patellasehnenentzündung und Tibialapophysitis.

Hier sind sieben der häufigsten möglichen Ursachen.

1. Arthrose

Osteoarthritis (OA) ist eine degenerative Erkrankung, die den Knorpel abbaut und dazu führt, dass die Knochen in Ihren Gelenken aneinander schleifen. Wenn Sie innere Knieschmerzen verspüren, während Sie Druck auf das Gelenk ausüben, z. B. Treppen hinauf- oder hinuntergehen oder sich auf einen Stuhl setzen, können Sie eine OA haben. Da dieser Druck den Schmerz verursacht, können Ihre Symptome im Laufe des Tages schlimmer werden.

2. Rheumatoide Arthritis

Rheumatoide Arthritis (RA) ist eine Autoimmunkrankheit, die auch innere Knieschmerzen verursachen kann. RA verursacht eine Entzündung in den Gelenken, so dass Menschen mit RA am Morgen schwere innere Knieschmerzen haben können, wobei die Symptome im Laufe des Tages abnehmen.

3. Mediale Seitenbandverletzung

Das mediale Kollateralband (MCL) verläuft entlang der Außenseite des inneren Knies, um das Gelenk zu stabilisieren. Wenn sich das Band überstreckt, können Sie eine MCL-Verstauchung haben. Der MCL kann auch teilweise oder vollständig reißen. Eine MCL-Verletzung tritt am häufigsten auf, nachdem eine Kraft auf das äußere Knie ausgeübt wurde, beispielsweise bei Kontaktsportarten.

Symptome einer MCL-Verletzung sind:

  • Schwellung
  • Instabilität beim Stehen oder Gehen
  • Knieschluss
  • ein Knallgeräusch zum Zeitpunkt des Aufpralls

4. Mediale Meniskusverletzung

Der Meniskus ist Knorpel, der ein Polster zwischen den Knochen in einem Gelenk bildet. In jedem Knie befinden sich zwei Menisken. Sie dienen als Kissen zwischen den Schenkel- und Schienbeinknochen. Der Meniskus kann reißen oder beschädigt werden, wenn das Knie gedreht oder unter Druck gesetzt wird, am häufigsten während sportlicher oder sportlicher Aktivitäten. Es gibt vier Haupttypen von Meniskusrissen:

  • Eimerhenkel
  • Klappe
  • radial
  • degenerativ

Abhängig von der Schwere der Verletzung können Sie auch fühlen:

  • Steifheit des Knies
  • ein scharfer Schmerz beim Drehen des Knies
  • Knieschluss
  • Gefühl der Unausgewogenheit

5. Pes anserine Bursitis

Ein Bursa ist ein kleiner, mit Flüssigkeit gefüllter Beutel, der die Reibung zwischen den Gelenken verringert. Es gibt mehrere Bursas im ganzen Körper. Bursas befinden sich auch in den Knien zwischen dem MCL und drei Sehnen: Sartorius, Gracilis und Semitendinosus. Sie werden zusammen als Pes Anserinus bezeichnet.

Wenn die Bursa überstrapaziert oder irritiert wird, kann sie zusätzliche Flüssigkeit produzieren, die Schwellungen und Druck auf das Knie verursacht. Diese Entzündung ist als Pes Anserin Bursitis bekannt.

Laut der American Academy of Orthopedic Surgeons gibt es mehrere Ursachen für Pes Anserin Bursitis:

  • Osteoarthritis
  • Fettleibigkeit
  • eine Träne des Innenmeniskus
  • wenn eine Person ihr Knie oder Unterschenkel beim Stehen oder Gehen ausdreht
  • dichte Kniesehnenmuskulatur, die durch schlechte sportliche Trainingsgewohnheiten oder mangelnde Dehnung nach anstrengender körperlicher Aktivität verursacht werden kann

6. Mediale Plica-Reizung

Plica sind kleine Falten im Gelenkfutter. Mediale Plicae bedecken das innere Knie. Eine Überbeanspruchung, etwa durch wiederholtes Beugen des Knies, kann die medialen Plicae reizen. Dadurch verdicken sich die Falten und bleiben zwischen den Knochen stecken. Zusätzlich zu den dumpfen inneren Knieschmerzen können Sie knieende Knie und möglicherweise ein Knacken hören.

7. Knieschmerzen

Wenn Sie einen direkten Schlag auf das Knie erleiden, etwa wenn Sie von einem stumpfen Gegenstand getroffen werden oder hart auf das Knie fallen, könnten Sie Ihren Knöchel knicken. Dies wird auch als Knieprellung bezeichnet. Eine Knieprellung kann innere Knieschmerzen verursachen, je nachdem, wo Sie getroffen wurden. Weitere Symptome von Kniekontusionen sind:

  • schwarze und blaue Haut
  • Schwellung
  • Probleme beim Beugen des Knies
  • Steifheit
Healthline-Partnerlösungen

Erhalten Sie jederzeit Antworten von einem Arzt in Minuten

Haben Sie medizinische Fragen? Verbinden Sie sich mit einem Board-zertifizierten, erfahrenen Arzt online oder telefonisch. Kinderärzte und andere Spezialisten sind rund um die Uhr verfügbar.

Behandlung von inneren Knieschmerzen

Knieverletzungen sind ziemlich häufig und viele können zu Hause gelöst werden. Wenn Sie länger als drei Tage an Symptomen leiden, haben Sie möglicherweise eine schwerere Verletzung erlitten und sollten einen Arzt aufsuchen. Ärzte können mehr Behandlungsmethoden empfehlen. Ihre Behandlung hängt von der Ursache der Schmerzen ab.

Hausmittel

Geringfügige Knieschmerzen sind sehr häufig und können oft zu Hause mit billigem Zubehör behandelt werden. Eines der häufigsten Mittel gegen leichte Knieschmerzen ist Ruhe, Eis, Kompression und Erhöhung oder REIS. RICE-Methoden umfassen Folgendes:

  • Vermeiden Sie Aktivitäten, die Schmerzen verursachen, wie Laufen oder Treppensteigen.
  • Verwenden Sie Krücken, um das Gewicht vom Knie zu halten.
  • Eis das Gebiet drei oder vier Mal pro Tag für 20 Minuten auf einmal.
  • Wickeln Sie das Knie mit einem elastischen Kompressionsverband.
  • Legen Sie Kissen unter das Knie, um es auf das gleiche Niveau oder höher als das Niveau Ihres Herzens zu erhöhen.

Sie können auch nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen (Advil) nehmen, um Schwellungen zu lindern. Wenn trotz dieser Behandlung die Symptome nach 72 Stunden anhalten oder der Schmerz sich verschlimmert, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Andere innere Knieschmerzbehandlungen

Wenn sich Ihr innerer Knieschmerz nach einigen Tagen verschlechtert oder wenn grundlegende Hausmittel die Symptome nicht lindern, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Einige Behandlungsmethoden für schwerere Knieverletzungen umfassen:

  • Steroid-Injektion. Eine Injektion wird verwendet, um Pes Anserin Bursitis zu behandeln.
  • Physiotherapie. Die Therapie beinhaltet oft Stretching, Übungen und Ultraschalltherapie.
  • Hilfsgerät. Das Tragen einer Knieorthese bei sportlichen oder alltäglichen Aktivitäten kann helfen.
  • Chirurgie. Arthroskopische Operation des Knies wird am häufigsten nach einem Meniskusriss eingesetzt.]
Shop für Knieorthesen.

Übungen für innere Knieschmerzen

Während nicht alle Ursachen für innere Knieschmerzen vermeidbar sind, erkennen Ärzte und Physiotherapeuten die Stärkung der Beinmuskulatur als eine der effektivsten Methoden zur Behandlung und Vorbeugung von Knieverletzungen an. Insbesondere sollten der Quadrizeps (vordere Oberschenkelmuskulatur) und die Oberschenkelmuskulatur (hintere Oberschenkelmuskulatur) verstärkt werden.

Laut einer Studie aus dem Jahr 2008 von der Abteilung für orthopädische Chirurgie der University of Minnesota sind hilfreiche Übungen:

  • gerade Beinlifte
  • Bein drückt
  • Mini-Kniebeugen
  • stationäres oder liegendes Fahrradfahren
  • Schwimmen
  • Gehen oder Laufen auf dem Crosstrainer
  • Beinverlängerungen

Darüber hinaus sollten Sie beginnen und beenden Sie jede Art von Training mit Dehnung aller beteiligten Muskeln, vor allem die Quadrizeps und Oberschenkel. Schauen Sie sich diese Quad-und Kniesehne Übungen an, um schlechte Knie zu stärken.

Healthline und unsere Partner erhalten möglicherweise einen Teil der Einnahmen, wenn Sie einen Kauf über einen der obigen Links tätigen.